Du fragst dich ob ein Shooting was für dich ist?
Hier möchten wir dir vorab einige Fragen beantworten.
Vielleicht können einige Fragen hier schon beantwortet werden.
Wie funktioniert ein Hundeshooting?
Hier hast Du zwei Möglichkeiten. Entweder im Studio oder ein entspannter Spaziergang im Grünen, bei dem wir uns so viel Zeit nehmen, wie wir brauchen. Kuschel- und Spielpausen sind fest eingeplant, schließlich soll der Spaß ja nicht zu kurz kommen. Deine Fellnase wird begeistert sein! Genießt Euer kleines, gemeinsames Fotoabenteuer und lasst uns eine gute Zeit haben. Am Ende des Tages soll sich jeder mit einem Lächeln auf den Lippen an die tollen Momente erinnern.
Mein Hund hat seinen eigenen Kopf!
Bei unserem Fotoshooting geht es darum die Persönlichkeit und den Charakter Deines Hundes festzuhalten. Er ist etwas hyperaktiv und bleibt nicht sitzen? Dann haben wir perfekte Voraussetzung für tolle „Actionfotos“. Er macht keinen Platz? Es gibt keine Regel, die besagt, dass Hunde das können müssen, um perfekte Fotos zu machen. Wir motivieren Deine Hunde mit Leckerlis und Spielzeig, um ihre Aufmerksamkeit zu erhalten. Dabei ist es völlig egal, ob der Hund sitzt, steht oder liegt. Hauptsache Du erkennst Deinen Vierbeiner später auf den Bildern wieder
Mit meinem Hund geht das nicht!
Wenn Kunden durch unser Portfolio klicken, bekommen wir meistens einen Satz zu hören: „Mit meinem Hund geht das nicht…“ Darf ich Dir etwas verraten? Keiner dieser Hunde auf unseren Fotos kann fliegen, trägt heimlich ein Superhelden-Kostüm oder kann auf Bäume klettern. Sie sind, wie sie eben sind! Deine Fellnase wird sich keine Gedanken um seine schlanke Linie, seine Hummeln im Hintern, seine Ungeduld oder seine Neugier machen, wenn seine Nase gerade in unseren Kamerarucksack verschwindet. Und das ist auch gut so! Genau so kennst und liebst Du ihn schließlich. Ganz nach dem Motto: „Nichts muss, alles kann“, widmen wir uns ganz in Ruhe unserem Spaziergang. Ganz entspannt, ohne Druck! Schließlich sollen alle ihren Spaß haben, egal ob vor oder hinter der Kamera.
Was ist wenn es am Tag des Shootings regnet?
Das Wetter ist leider nicht planbar und deshalb halten wir uns pro Woche einen Tag frei, damit wir im Falle des Falles einen Ausweichtermin für unser Shooting haben. Bereits einige Tage vor unserem Termin behalte ich den Wetterbericht genau im Auge, so können wir rechtzeitig planen. Ärgere Dich nicht, wenn am Shootingtag die Sonne nicht scheint, denn wir sind meist froh darüber. 90% der Bilder unseres Portfolios sind im Schatten entstanden und wirken trotzdem fröhlich und farbenfroh. Glaube mir, Du wirst froh sein, wenn Du und Dein Hund nicht in die pralle Sonne blinzeln müsst.
Ich kann oder möchte meinen Hund nicht ableinen. Können wir trotzdem schöne Fotos machen?
Na klar! Wir haben eine spezielle Leine für diese Situation. So ist das Fotoshooting ein Klacks und Du musst Dir keine Sorgen machen! Ein Beispiel findest Du unten
Und wenn gar nichts klappt?
Wenn Dein Hund bei unserem Treffen so tut, als würdet ihr Euch nicht kennen und er keine Lust oder einfach einen schlechten Tag hat. Das ist ärgerlich! Aber nur die Ruhe. Es ist bisher noch nie vorgekommen: Aber sollten alle Stricke reißen, suchen wir uns einfach einen neuen Termin und versuchen es noch einmal.
Was muss mein Hund für ein Fotoshooting können?
Hier gibt es nur eine Antwort: Nichts! Er darf einfach er selbst sein! Wenn Dir aber noch eine Frage auf der Seele brennt, Du Bedenken oder einen vierbeinigen Liebling mit besonderen Ansprüchen hast: Schreib uns einfach und wir überlegen uns in Ruhe, wie wir Euch ein paar wunderschöne Erinnerungen zaubern können.
Du interessierst Dich für ein Shooting?
Dann rufe uns an oder schreibe uns eine Nachricht.
Total: